Beitragseinreichung

Elektronische Beitragseinreichung

Haben Sie bereits einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort für o-bib. Das offene Bibliotheksjournal / herausgegeben vom VDB?
Zum Login

Benötigen Sie einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort?
Zur Registrierung

Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

 

Richtlinien für Autor/innen

Vgl. auch die allgemeinen Informationen für Autor/innen.

Zitierrichtlinien

Allgemeine Hinweise

  • Die Zitierweise entspricht dem Chicago Manual of Styles 16th ed. (notes and bibliography).
  • Zitiert wird in Fußnoten. Fußnotenzeichen nach dem Satzzeichen.
  • Bibliographie am Ende des Beitrags.
  • Bei erster Nennung mit Vollbeleg, weitere Nennungen:
    • aufeinanderfolgend mit "Ebd."
    • nicht aufeinanderfolgend mit Kurzbeleg (Kurztitel zur eindeutigen Titelzuordnung des Rückverweises)
  • Seitenzahlen werden nach Komma ohne vorangestelltes S. angegeben.
  • Bei mehreren Verf./Hg. werden die ersten drei genannt. Bei mehr als drei wird in der Fußnote nach der/dem Ersten mit et al. abgekürzt, im Literaturverzeichnis werden alle Namen genannt.
  • Falls das Dokument online zugänglich ist, wird die URL (mit Datum) oder die URN bzw. DOI (auch ohne Datum möglich) angegeben. DOIs werden mit dem vorangestellten http://dx.doi.org/ versehen, damit sie als Link anklickbar sind.
  • Zeitschriftentitel werden nicht abgekürzt.
  • Ausführliche Angaben zum Zitierstil finden Sie unter http://www.chicagomanualofstyle.org/tools_citationguide.html.

Literaturverwaltung

Falls Sie mit dem Literaturverwaltungsprogramm Citavi arbeiten, wählen Sie dort den Stil Chicago 16th edition (notes) de aus. Die Form des Kurzbelegs können Sie für jeden Titel einzeln festlegen oder allgemein unter Extras > Optionen> Allgemeines> Kurzbeleg-Unterstützung anpassen (Empfehlung: "[Titel][Jahr ermittelt]" und unter "Standard" z.B. "die ersten 3 Wörter").

Für andere Literaturverwaltungsprogramme (Zotero, Mendeley etc.) verwenden Sie den Stil Chicago Manual of Style 16th edition (full note) aus dem Citation Style Repository: http://editor.citationstyles.org/styleInfo/?styleId=http%3A%2F%2Fwww.zotero.org%2Fstyles%2Fchicago-fullnote-bibliography. Die Sprache dabei auf Deutsch umstellen.

Zitierweise verschiedener Dokumenttypen

Monographie:

Fußnote:
Konrad Umlauf, Peter Delin und Susanne Hein, Medienkunde, 3., aktualisierte Auflage, Bibliotheksarbeit 8 (Wiesbaden: Harrassowitz, 2014), 99–100.

Literaturverzeichnis:
Umlauf, Konrad, Peter Delin und Susanne Hein. Medienkunde. 3., aktualisierte Auflage. Bibliotheksarbeit 8. Wiesbaden: Harrassowitz, 2014.


Sammelwerk:

Fußnote:
Michael Hollmann und André Schüller-Zwierlein, Hrsg., Diachrone Zugänglichkeit als Prozess: Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht, Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft 4 (Berlin, New York: De Gruyter Saur, 2014).

Literaturverzeichnis:
Hollmann, Michael und André Schüller-Zwierlein, Hrsg. Diachrone Zugänglichkeit als Prozess: Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht. Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft 4. Berlin, New York: De Gruyter Saur, 2014.


Sammelwerksbeitrag:

Fußnote:
Mary D. Sorcinelli, „Ten Principles of Good Practice in Creating and Sustaining Teaching and Learning Centers,“ in A Guide to Faculty Development, hrsg. Kay J. Gillespie, 2. Auflage (San Francisco: Jossey-Bass, 2010), 9–23.

Literaturverzeichnis:
Sorcinelli, Mary D. „Ten Principles of Good Practice in Creating and Sustaining Teaching and Learning Centers.“ In  A Guide to Faculty Development, herausgegeben von Kay J. Gillespie. 2. Auflage, 9–23. San Francisco: Jossey-Bass, 2010.


Zeitschriftenaufsatz:

Bei vorhandener DOI oder URN ist die Nennung eines Datums nicht zwingend notwendig (angeraten ist sie allerdings bei Versionierung unter der gleichen DOI)

Fußnote:
Konrad Umlauf, „Bestandserschließung und Bestandspräsentation in der Öffentlichen Bibliothek,“ Bibliothek 13, Nr. 3 (1989): 271, http://dx.doi.org/10.1515/bfup.1989.13.3.269.

Alison Hicks, „Broadening the Landscape. Information Literacy in Foreign Language Education,“ NECTFL Review 74 (2014): 35–52, zuletzt geprüft am 03.11.2015, http://scholar.colorado.edu/libr_facpapers/22/.

Literaturverzeichnis:
Umlauf, Konrad. „Bestandserschließung und Bestandspräsentation in der Öffentlichen Bibliothek.“ Bibliothek 13, Nr. 3 (1989): 269–275. http://dx.doi.org/10.1515/bfup.1989.13.3.269.

Hicks, Alison. „Broadening the Landscape. Information Literacy in Foreign Language Education.“ NECTFL Review 74 (2014): 35–52. Zuletzt geprüft am 03.11.2015. http://scholar.colorado.edu/libr_facpapers/22/.


Blogbeitrag:

Ein Blogbeitrag kann im Fließtext statt in einer Fußnote erwähnt werden („In einem Beitrag auf dem Blog Infobib vom 24. Oktober 2015 erläutert Christian Hauschke…“) und muss auch nicht in das Literaturverzeichnis aufgenommen werden. Falls eine Aufnahme dennoch gewünscht ist (z.B. bei häufiger Erwähnung des gleichen Blogs), orientieren Sie sich an diesem Muster:

Fußnote:
Christian Hauschke, „De Gruyter, die ZLB und der Bibliotheksbärendienst,“ Infobib (Blog), 24. Oktober 2015, zuletzt geprüft am 21.08.2015, http://infobib.de/2015/10/24/de-gruyter-die-zlb-und-der-bibliotheksbaerendienst/.

Literaturverzeichnis:
Infobib (Blog). http://infobib.de/.


Webseite:

Auf eine Webseite kann im Fließtext oder in der Fußnote verwiesen werden („Auf der Webseite des VDB wird die Zeitschrift O-Bib vorgestellt…“). Wenn eine formellere Zitation gewünscht ist, kann man sich an folgenden Beispielen orientieren:

Fußnote:
“Google Privacy Policy,” zuletzt geändert am 11.03.2011, http://www.google.com/intl/en/privacypolicy.html.

„Publikationen,“ VDB, zuletzt geprüft am 03.11.2015, http://www.vdb-online.org/publikationen/.

Literaturverzeichnis:
Google. “Google Privacy Policy.” Zuletzt geändert am 11.03.2011. http://www.google.com/intl/en/privacypolicy.html.

VDB. „Publikationen.“ Zuletzt geprüft am 03.11.2015. http://www.vdb-online.org/publikationen/.

Beispieltext mit Literaturverzeichnis

Wir bitten alle Autorinnen und Autoren, sich in der Gestaltung des Textes, der Zitierungen und des Literaturverzeichnisses am hier hinterlegten Beispiel zu orientieren.

 

Checkliste für Beitragseinreichungen

Als Teil des Einreichungsverfahren werden die Autor/innen gebeten, anhand der Checkliste für Beiträge die Übereinstimmung ihres Beitrags Punkt für Punkt mit den angegebenen Vorgaben abzugleichen. Beiträge können an Autor/innen, die die Richtlinien nicht befolgen, zurückgegeben werden.

  1. Der Beitrag ist bisher unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt (andernfalls ist eine Erklärung in "Kommentare für die Redaktion" beigefügt) oder es handelt sich um eine Einreichung im Bereich "Berichte und Mitteilungen". Diese kann auch schon an anderer Stelle veröffentlicht worden sein (dies bitte bei unter "Kommentare für die Redaktion" angeben).

     

  2. Die Datei liegt im Format Microsoft Word, ODT oder RTF vor.

     

  3. Soweit möglich, wurden den Literaturangaben URLs beigefügt.

     

  4. Der Text folgt den Vorgaben der Richtlinien für Autor/innen (siehe Zitierrichtlinien für Autor/innen).

     

  5. Dem Beitrag ist ein kurzes Abstract in englischer und deutscher Sprache vorangestellt oder es handelt sich um eine Einreichung in einer Rubrik, bei der keine Abstracts benötigt werden (siehe Rubriken-Richtlinien).

  6. Abbildungen:

    • Bitte verwenden Sie in Ihrem Beitrag nur Abbildungen, für die Sie selbst das Nutzungsrecht besitzen oder für die Ihnen das Nutzungsrecht von den Rechteinhabern eingeräumt wurde.
    • Laden Sie bitte alle Abbildungen als separate Dateien hoch über die Option "ZUSATZDATEIEN HOCHLADEN". Im eingereichten Text können Sie entweder die Abbildungen an passender Stelle einbinden oder die Stellen, an denen die Abbildungen später erscheinen sollen, markieren und mit einem entsprechenden Hinweis und dem dazugehörigen Dateinamen versehen.
    • Die Abbildungen laden Sie bitte im TIF-Format (eine LZW-Komprimierung ist möglich) hoch. Falls es sich bei den Abbildungen um Photos aus einer Digitalkamera handelt, können Sie diese auch im unbearbeiteten JPEG-Format hochladen. Bitte stellen Sie Ihre Digitalkamera dafür vor der Aufnahme auf den höchsten Qualitätsmodus ein.
 

Schutz persönlicher Daten

Namen und E-Mail-Adressen, die auf den Webseiten der Zeitschrift eingegeben werden, werden ausschließlich zu den angegebenen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.