Von Mr Classic zu Mr Nerd: Wie Forschende soziale Medien nutzen

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Doreen Siegfried

Abstract

Unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern lassen sich vier Typen differenzieren, die ein signifikant unterschiedliches Verhalten in ihrer Nutzung und ihrer Einstellung gegenüber Social-Web-Anwendungen zeigen: Ms Maker, Mr Tech, Mr Classic und Mr Nerd. Grundlage für die Identifizierung dieser Social-Media-Typen ist die Auswertung von 778 Online-Fragebögen, die von Anfang September bis Mitte Oktober 2013 erhoben wurden. Erfragt wurde die Nutzung von Social-Media-Instrumenten für die tägliche Arbeit in Forschung, Lehre, Administration und Wissenschaftskommunikation. Neben Intensität und Kontext der Nutzung von Web-2.0-Diensten wurden auch die Gründe für Nutzung bzw. Nicht-Nutzung einzelner Kanäle sowie generelle Einstellungen gegenüber Social-Media-Werkzeugen erfragt.

Among scientists, four types of personality can be identified whose usage and attitude towards social web applications show significant variations: Ms Maker, Mr Tech, Mr Classic and Mr Nerd. This typification is based on 778 online questionnaires received between September and October 2013. The survey sampled the usage of social media tools for daily routines in research, teaching, administrative work and scholarly communication. The survey asked questions about the intensity and the context in which Web 2.0 services are used, about the reasons for (not) using certain channels, and about general attitudes towards social media tools. 


Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Siegfried, D. (2014). Von Mr Classic zu Mr Nerd: Wie Forschende soziale Medien nutzen. O-Bib. Das Offene Bibliotheksjournal / Herausgeber VDB, 1(1), 174-180. https://doi.org/10.5282/o-bib/2014H1S174-180
Rubrik
Kongressbeiträge
Autor/innen-Biografie

Doreen Siegfried, ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Leitung Marketing und Public Relations

Literaturhinweise

Pscheida, Daniela; Köhler, Thomas: Wissenschaftsbezogene Nutzung von Web 2.0 und
Online-Werkzeugen in Sachsen 2012. Studie des „eScience – Forschungsnetzwerk Sachsen“,
Dresden: TUDpress, 2013.
http://www.qucosa.de/recherche/frontdoor/?tx_slubopus4frontend[id]=10627