Anforderungen an Open-Access-Publikation von Forschungsdaten - Empfehlungen für einen offenen Umgang mit Forschungsdaten

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Elke Brehm
Janna Neumann

Abstract


Die Publikation von Forschungsdaten wird vor allem im Rahmen der Forschungsförderung verstärkt eingefordert, um Forschungsergebnisse nachvollziehbar, reproduzierbar und nachnutzbar zu machen. Im Rahmen der Publikation der Daten ist zu berücksichtigen, dass nicht alle Daten gleichermaßen für die Nachnutzung wissenschaftlich relevant und interessant sind. Darüber hinaus werden im Verlauf des Forschungsprozesses eine Reihe von rechtlich relevanten Regelungen und Vereinbarungen mit unterschiedlichen Akteuren getroffen. In der Regel werden diese unabhängig voneinander vereinbart, wenig aufeinander abgestimmt und auch im Rahmen von Datenmanagementplänen so getroffen, dass Datenpublikationen mitunter verhindert bzw. erschwert werden können. Die Publikation von Forschungsdaten wird, wenn überhaupt, erst am Ende des Forschungsprozesses in Betracht gezogen. Dann ist die Prüfung der Rechtslage an den Daten, die Auswahl und die Aufbereitung der Daten zwecks Publikation jedoch mit erheblichem Aufwand verbunden und zum Teil gar nicht mehr möglich. Im Rahmen dieses Artikels stellen wir vor, im Hinblick auf welche Aspekte die Daten für eine Publikation auszuwählen sind und wann die Rechtslage an den Daten geprüft werden muss, um eine offene Datenpublikation zu ermöglichen. Dabei werden sowohl die Rollen aller beteiligten Akteure wie Kooperationspartner, Forschungsförderer und Repositoriumsbetreiber als auch der jeweilige rechtliche Rahmen der Forschungsdaten betrachtet. Zur Erleichterung der Analyse der Rechtslage an den Daten wird ein Ansatz für die Bildung von Fallgruppen vorgestellt, der im Rahmen von aktuellen Projekten und Entwicklungen im Forschungsdatenmanagement verfeinert werden muss. Das fallgruppenorientierte Vorgehen ist eine praktikable Hilfestellung für die Beratung von Forschenden zum Forschungsdatenmanagement in der Praxis. Datenmanagementpläne und andere im Forschungsprozess geschlossene Vereinbarungen können im Hinblick auf die Nachnutzung von Forschungsdaten gestaltet werden. Bereits im Rahmen von Schulungen und Beratungsgesprächen können geeignete Lizenzempfehlungen für die Open-Access-Publikation von Forschungsdaten gegeben werden. Ziel ist, möglichst viele publikationsrelevante Daten im Sinne der FAIR Principles1 Open Access publizieren zu können und unnötige Beschränkungen zu vermeiden.


Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Brehm, E., & Neumann, J. (2018). Anforderungen an Open-Access-Publikation von Forschungsdaten - Empfehlungen für einen offenen Umgang mit Forschungsdaten. O-Bib. Das Offene Bibliotheksjournal / Herausgeber VDB, 5(3), 1-16. https://doi.org/10.5282/o-bib/2018H3S1-16
Rubrik
Themenschwerpunkt
Autor/innen-Biografien

Elke Brehm, Technische Informationsbibliothek (TIB) - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften - Universitätsbibliothek

Elke Brehm ist Fachreferentin für Rechtswissenschaften, Referentin für Rechtsangelegenheiten für Nicht-textuelle Materialien und Datenschutzbeauftragte der TIB Hannover.

Janna Neumann, Technische Informationsbibliothek (TIB) - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften - Universitätsbibliothek

Janna Neumann ist Fachreferentin für Chemie und bearbeitet das Thema Forschungsdatenmanagement in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover. Zudem ist sie in verschiedenen Gremien zum Thema Forschungsdaten tätig.

Literaturhinweise

- DFG: Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten, 2015. Online: www.dfg.de/download/pdf/foerderung/antragstellung/forschungsdaten/richtlinien_forschungsdaten.pdf, Stand: 10.08.2018.
- DFG: Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. Empfehlungen der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“, Weinheim 2013. Online: http://doi.org/10.1002/9783527679188.oth1, Stand: 10.08.2018.
- Dreier, Thomas; Schulze, Gernot; Specht, Louisa: Urheberrechtsgesetz. Kommentar, München 2015.
- European Commission: H2020 Programme. Guidelines on FAIR Data Management in Horizon 2020, Version 3.0., 26.07.2016. Online: https://ec.europa.eu/research/participants/data/ref/h2020/grants_manual/hi/oa_pilot/h2020-hi-oa-data-mgt_en.pdf, Stand: 17.02.2018.
- Fecher, Benedikt; Puschmann, Cornelius: Über die Grenzen der Offenheit in der Wissenschaft – Anspruch und Wirklichkeit bei der Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten, in: Information - Wissenschaft & Praxis 66 (2-3), 2015, S. 146-150. Online: https://doi.org/10.1515/iwp-2015-0026, Stand: 13.08.2018.
- Gola, Peter: Datenschutz-Grundverordnung. VO (EU) 2016/679: Kommentar, München 2017.
- Herb, Ulrich: Open Science in der Soziologie. Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme zur offenen Wissenschaft und eine Untersuchung ihrer Verbreitung in der Soziologie, Glückstadt 2015. Online: https://doi.org/10.5281/zenodo.31234, Stand: 13.08.2018.
- Jones, Sarah; Guy Marieke; Pickton, Miggie: Research Data Management for librarians, 2013. Online: http://www.dcc.ac.uk/training/rdm-librarians, Stand: 17.02.2018.
- Masum, Hassan; Rao, Aarthi; Good, Benjamin M. u.a.: Ten Simple Rules for Cultivating Open Science and Collaborative R&D, in: PLoS Computatonal Biology 9 (9), 2013: e1003244. Online: https://doi.org/10.1371/journal.pcbi.1003244, Stand: 13.08.2018.
- Neylon, Cameron: NESTA – Science in Society, NESTA Crucible Workshop, 28.06.2009. Online: https://www.slideshare.net/CameronNeylon/nesta-science-in-society, Stand: 17.02.2018.
- Whyte, Angus; Wilson, Andrew: How to Appraise and Select Research Data for Curation. Digital Curation Centre How-to Guides, Edinburgh 2010. Online: http://www.dcc.ac.uk/resources/how-guides/appraise-select-data, Stand: 17.02.2018.
- Bundesdatenschutzgesetz in der Fassung vom 30.06.2017 (BGBL I, Nr. 44), S. 2097-2132, Geltung ab 25.05.2018. Online: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl117s2097.pdf%27%5D__1534145573026, Stand: 13.08.2018.
- Niedersächsisches Datenschutzgesetz in der Fassung vom 16.05.2018 (Nds. GVBl. Nr. 6, S. 66). Online: http://www.niedersachsen.de/politik_staat/gesetze_verordnungen/20080.html, Stand: 04.09.2018.
- Urheberrechtsgesetz vom 9. September 1965 (BGBL I, Nr. 51), S. 1273-1293. Zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 1. September 2017 (BGBL I, Nr. 61), S. 3346-3351. Online: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/, Stand: 14.02.2018.
- Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. Nr. L119 S. 1, ber. Nr. L 314 S. 72). Online: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:32016R0679, Stand: 14.02.2018.