Schadenserhebung im großen Stil. Ein Projekt der Universitätsbibliothek Marburg

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Bernd Reifenberg

Abstract

Im Frühjahr 2014 wurde in der Universitätsbibliothek Marburg eine umfassende Schadenserhebung in den historischen Beständen durchgeführt. Ziel war es, den Bedarf an Personal, Budget und Zeit zu ermitteln, den die Erhaltung dieses bedeutenden kulturellen Erbes langfristig erfordert. Unter Anleitung von Dr. Helmut Bansa, dem früheren Leiter des Instituts für Buch- und Handschriftenrestaurierung an der Bayerischen Staatsbibliothek, erfassten Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek und zwei Praktikantinnen aus der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart (Studiengang Buchrestaurierung) Alter, Beschaffenheit und Zustand einer statistisch relevanten Stichprobe von Bänden aus dem Altbestand. Die von Dr. Bansa schon vor einigen Jahren entwickelte Methode der Schadenserhebung wurde dabei erstmals auf einen so großen und darüber hinaus sehr heterogenen Bestand angewandt und dabei den besonderen Erfordernissen entsprechend modifiziert. Die Erhebung erbrachte zum Teil überraschende Auskünfte über die Zusammensetzung des untersuchten Bestands, typische Schadensbilder und erforderliche Maßnahmen. Von besonderer Bedeutung waren die Ergebnisse für die Vorbereitungen auf den Ende 2017 anstehenden Umzug der Bibliothek in den inzwischen fast bezugsfertigen Neubau.

In spring 2014, Marburg University Library evaluated the physical condition of its historical book collection. The aim was to gain an evidence based estimation of budget, time, and staff needed to preserve the cultural heritage. Lead by Dr. Helmut Bansa, former head of the Institute of Book and Manuscript Restauration of the Bavarian State Library, Munich, library staff and two interns from the Stuttgart State Academy of Art and Design classified age and physical condition of a statistically relevant sample from the collection. Since Dr. Bansa’s well established method of evaluating the physical condition was applied to such a large and heterogenous collection for the first time, it was necessary to modify the approach appropriately. The survey revealed some intriguing insights about the character of the collection, the most common types of damages and appropriate actions. The results were of particular relevance with regard to the relocation of the collection to the new main library at the end of 2017.


Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Reifenberg, B. (2017). Schadenserhebung im großen Stil. Ein Projekt der Universitätsbibliothek Marburg. O-Bib. Das Offene Bibliotheksjournal / Herausgeber VDB, 4(4), 204-210. https://doi.org/10.5282/o-bib/2017H4S204-210
Rubrik
Kongressbeiträge
Autor/innen-Biografie

Bernd Reifenberg, UB Marburg

Leiter der Abteilung Historische Bestände

Literaturhinweise

Helmut Bansa, Erstellung eines Zustandsgutachten. Vorstellung eines Systems, das zu realistischen Aussagen führt (2006)
http://www.uni-muenster.de/Forum-Bestandserhaltung/downloads/Zustandsgutachten_Bansa_2006.pdf

Bernhard Fabian (Hrsg.), Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland. Teil 6., Berndt Dugall (Hrsg.), Hessen, M - Z, Rheinland-Pfalz, A - Z (Hildesheim: Olms-Weidmann, 1993)
http://fabian.sub.uni-goettingen.de/fabian?Universitaetsbibliothek_(Marburg)