Fit für die Vermittlung von Informationskompetenz? Anforderungen an die Qualifikation von Teaching Librarians in bibliothekarischen Studiengängen und Ausbildungseinrichtungen

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Inka Tappenbeck
Anke Wittich
Maria Gäde

Abstract

Der Beitrag stellt zunächst die Ergebnisse einer Auswertung von Stellenanzeigen aus der Mailingliste InetBib vor, die zeigt, dass die Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen bibliothekarischer Studiengänge mit einer Qualifikation für den Aufgabenbereich der Vermittlung von Informationskompetenz seit dem Jahr 2000 signifikant gestiegen ist. Ergänzend hierzu präsentieren die Autorinnen die Ergebnisse einer Befragung unter Vertreterinnen und Vertretern der bibliothekarischen Berufspraxis zu im Bereich der Vermittlung von Informationskompetenz geforderten Kompetenzen und deren Gewichtung innerhalb der verschiedenen Qualifikationsstufen.


First, the article presents the results of an analysis of job advertisements published in the mailing list InetBib, which shows that the demand for graduates of library science courses with a qualification for the task of teaching information literacy has increased significantly since 2000. In addition, the authors present results from a survey among library professionals on competencies required in the field of teaching information literacy and on how these competencies are weighed within the different qualification levels.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Tappenbeck, I., Wittich, A., & Gäde, M. (2017). Fit für die Vermittlung von Informationskompetenz? Anforderungen an die Qualifikation von Teaching Librarians in bibliothekarischen Studiengängen und Ausbildungseinrichtungen. O-Bib. Das Offene Bibliotheksjournal / Herausgeber VDB, 4(1), 32-47. https://doi.org/10.5282/o-bib/2017H1S32-47
Rubrik
Themenschwerpunkt
Autor/innen-Biografien

Inka Tappenbeck, TH Köln

Dr. Inka Tappenbeck ist Professorin am Institut für Informationswissenschaft der Technischen Hochschule Köln und vertritt dort u.a. das Lehrgebiet „Vermittlung von Informationskompetenz“.

Anke Wittich, Hochschule Hannover

Dr. Anke Wittich ist Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät III / Abteilung Information und Kommunikation der Hochschule Hannover und vertritt dort u.a. das Lehrgebiet „Vermittlung von Informationskompetenz“.

Maria Gäde, Humboldt-Universität zu Berlin

Dr. Maria Gäde ist akademische Mitarbeiterin am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin und vertritt dort u.a. das Lehrgebiet „Vermittlung von Informationskompetenz“.

Literaturhinweise

dbv. „Gemeinsame Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv.“ Zuletzt geprüft am 10.11.2016. http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/informationskompetenz.html.

dbv. „Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge.“ Zuletzt geprüft am 10.11.2016. http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/sektionen/sektion-7-kiba.html.

InetBib. Zuletzt geprüft am 10.11.2016. http://www.inetbib.de.

Informationskompetenz. „Statistik der Schulungen 2014.“ Zuletzt geprüft am 10.11.2016. http://zpidlx54.zpid.de/wp-content/uploads/2015/02/IKStatistk2014Ueberblick.pdf.

Oliver Schönbeck, „Informationskompetenz als Gestaltungsaufgabe.“ Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 62 (2015): 85-93.

Ulrike Scholle, „Qualifikationsprofil des Teaching Librarian: Positionspapier der Gemeinsamen Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv.“ o-bib. Das offene Bibliotheksjournal 3 (2016): 71-73. Zuletzt geprüft am 10.11.2016. dx.doi.org/10.5282/o-bib/2016H1S71-73.

Inka Tappenbeck, „Hochschule und Bibliothek im Dialog: Erstes Treffen der KIBA-Fachgruppe Informationskompetenz mit der gemeinsamen Kommission Informationskompetenz von VDB und dbv.“ Zuletzt geprüft am 10.11.2016. http://www.bibliotheksverband.de/fileadmin/user_upload/Sektionen/sektion7/2016_03_03_PM_Treffen_Informationskompetenz.pdf.

Inka Tappenbeck, „"Vermittlung von Informationskompetenz" im bibliothekarischen Studium: Herausforderungen und Möglichkeiten.“ BUB. Forum Bibliothek und Information 68 (2016): 126-129.