Generationengerechtigkeit und die Überlieferung des Wissens an kommende Generationen. 5 Thesen zu einem neuen Arbeitsfeld für wissenschaftliche Bibliotheken

Ulrich Hohoff

Abstract


Generationengerechtigkeit strebt den Ausgleich zwischen den Ansprüchen der heutigen und der kommenden Generationen an. Sie hat sich als Konzept bei der nachhaltigen Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen bewährt, lässt sich aber ebenso auf das Ziel anwenden, das Wissen aus der Kultur und aus den Wissenschaften für die Zukunft dauerhaft nutzbar zu halten. Fünf Thesen skizieren das neue Arbeitsfeld einer nachhaltigen und systematischen Überlieferungsplanung für wissenschaftliche Bibliotheken.

The concept of intergenerational justice aims at a balance between the rights of the present generation and future generations. The concept has proved its worth with regard to the sustainable conservation of natural resources. Recent approaches have transferred it to the goal of "cultural transmission". This is supposed to make knowledge from culture and science permanently available for a long period. Against this background, five theses are presented. These highlight the challenges of planning such transmissions in a systematical and sustainable way, as a regular task for academic libraries.

 


Schlagworte


Generationengerechtigkeit; Zukunft; kulturelle Überlieferung; wissenschaftliche Bibliothek; Überlieferungsplanung; Wissenschaft; Kultur;

Volltext:

PDF HTML

Literaturhinweise


Reinhard Altenhöner und Sabine Schrimpf: „Lost in tradition? Systematische und technische Aspekte der Erwerbung von Internetpublikationen in Archivbibliotheken.“ In Diachrone Zugänglichkeit als Prozess. Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht. Hrsg. Michael Hollmann, André Schüller-Zwierlein, 297-328. Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft 4. Berlin, München, Boston: de Gruyter Saur, 2014.

Dieter Birnbacher „Intergenerationelle Verantwortung und kulturelles Erbe.“ In Diachrone Zugänglichkeit als Prozess. Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht. Hrsg. Michael Hollmann, André Schüller-Zwierlein, 141-155. Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft 4. Berlin, München, Boston: de Gruyter Saur, 2014.

Michael Hollmann, André Schüller-Zwierlein „Epilog. Grundlagen zukünftiger Zugänglichkeit.“ In Diachrone Zugänglichkeit als Prozess. Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht. Hrsg. Michael Hollmann, André Schüller-Zwierlein, 455-483. Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft 4. Berlin, München, Boston: de Gruyter Saur, 2014.

Donella Meadows, Joergen Randers, Dennis Meadows, Grenzen des Wachstums. Das 30-Jahre-Update. Signal zum Kurswechsel. Aus dem Englischen von Andreas Held. 3., überarbeitete Auflage, mit einem Geleitwort von Prinz El Hassan Bin Talal, Präsident des Club of Rome. Stuttgart: S. Hirzel, 2009.

Jörg Tremmel „Generationengerechtigkeit. Versuch einer Definition.“ In Handbuch Generationengerechtigkeit. Hrsg. Stiftung für die Rechte künftiger Generationen, bearbeitet von Jörg Tremmel. 2., verbesserte Auflage, 27-80. München: ökom, 2003.

Jörg Tremmel, Eine Theorie der Generationengerechtigkeit, Münster: mentis, 2012.




DOI: https://doi.org/10.5282/o-bib/2016H4S47-60

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2016 Ulrich Hohoff

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.