Geokoordinaten in Bibliotheksdaten. Grundlage für innovative Nachnutzung

Esther Scheven

Abstract


Geokoordinaten übernehmen die Rolle von Identifikatoren, die von den unterschiedlichsten Systemen verstanden und in Anwendungen benutzt werden. Wenn die geografischen Normdaten der Gemeinsamen Normdatei (GND) Geokoordinaten haben und bei Kartenblättern deren Geokoordinaten erfasst werden, ergeben sich viele neue Möglichkeiten der Datenrepräsentation im Katalog und in der Recherche.


Geographic coordinates serve as identifiers which can be decoded by different systems and used in various applications. Adding coordinates to the geographic authority records in the German Integrated Authority File (Gemeinsame Normdatei, GND) and recording coordinates when cataloguing maps opens up new possibilities for representing data in catalogs and for retrieval.


Schlagworte


Geokoordinaten, Metadaten, GND, Mehrwert

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


– Gehrhardt, Timon; Hubrich, Jessica: Neue Zugänge zum Medium Zeitung. Projekt „Relaunch des ZDB-Katalogs“. In: Dialog mit Bibliotheken 2 (2014), S. 47-51. http://d-nb.info/993807593

– Geographisches Namenbuch Bundesrepublik Deutschland = Gazetteer Federal Republic of Germany. Bearbeitet und hrsg. vom Institut für Angewandte Geodäsie Frankfurt am Main nach den Empfehlungen der Vereinten Nationen. Unter Mitarbeit des Ständigen Ausschusses für Geographische Namen (StAGN) und den Vermessungsverwaltungen der

Länder der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt am Main: Institut für Angewandte Geodäsie, 1981

– Scheven, Esther: Der Ländercode nach ISO 3166 und seine Nutzung. http://www.opus-bayern.de/bib-info/volltexte//2013/1513/

– Scheven, Esther: Koordinaten in geografischen Datensätzen der Gemeinsamen Normdatei (GND). http://www.opus-bayern.de/bib-info/volltexte//2014/1666/

– Scheven, Esther; Svensson, Lars G.: Koordinaten in Bibliotheksdaten. Grundlage für innovative Nachnutzung. http://www.opus-bayern.de/bib-info/volltexte//2014/1667/

– Sonderregeln für kartographische Materialien. RAK-Karten. Hrsg. von der Kommission des Deutschen Bibliotheksinstituts für Alphabetische Katalogisierung unter Vorsitz von Klaus

Haller. Redaktionelle Bearbeitung: Peter Baader und Dietrich Poggendorf. Wiesbaden: Reichert, 1987.

– Wiesenmüller, Heidrun; Maylein, Leonhard; Pfeffer, Magnus: Mehr aus der Schlagwortnormdatei herausholen. Implementierung einer geographischen Facette in den Online-

Katalogen der UB Heidelberg und der UB Mannheim. In: B.I.T. online 14,3 (2011), S. 245-252. http://www.b-i-t-online.de/heft/2011-03/fachbeitraege-wiesenmueller.pdf

– Wiesenmüller, Heidrun: Die geographische Facette. Eine neuartige Rechercheoption für Suchmaschinenkataloge. http://www.opus-bayern.de/bib-info/volltexte/2012/1241/pdf/

Wiesenmueller_Geographische_Facette.pdf

– Warren, Rob; Champion, Eric: Linked Data Driven Game Generation. In: Lecture Notes in Computer Science Volume 8797 (2014), pp 358-373. http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-319-11915-1_23#




DOI: https://doi.org/10.5282/o-bib/2015H1S35-46

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Esther Scheven

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.