Zu Artikeldetails zurückkehren Landesverband Hessen: Jahresbericht 2018
Landesverband Hessen

Landesverband Hessen

Jahresbericht 2018

Der hessische Landesverband hat aktuell 160 Mitglieder. Dem Vorstand gehören Claudia Martin-Konle (Vorsitzende), Alessandra Sorbello Staub (Stellvertretende Vorsitzende), Julijana Nadj-Guttandin (Schriftführerin) und Simon Streib (Kassenwart) an.

Nachfolgend die Aktivitäten des VDB-Landesverbandes Hessen in 2018:

  • Hessischer Bibliothekstag

    Der diesjährige hessische Bibliothekstag fand am 14. Mai 2018 in Wetzlar statt. Der VDB-Landesverband Hessen arbeitet seit drei Jahren bei der Vorbereitung und Organisation dieser Veranstaltung mit dem dbv Hessen eng zusammen. Das gut besuchte Forum der Wissenschaftlichen Bibliotheken zum Schwerpunktthema Urheberrecht wurde vom Vorstand organisiert und moderiert. Keynote-Speaker war Markus Beckedahl von netzpolitik.org. Eine ausführliche Berichterstattung erschien in o-bib, Band 5, Heft 2 (2018).1

  • Fortbildung Library Carpentry

    Am 25./26. Juni 2018 fand die Fortbildungsveranstaltung zu Library Carpentry an der UB Marburg statt. Die Fortbildung war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht, 26 Kolleginnen und Kollegen nahmen teil. Ziel der Fortbildung war es, eine Einführung in den Umgang mit großen Datenmengen (Forschungsdaten, Text-Mining oder bibliometrische Daten) zu erhalten und nützliche Programmiertechniken kennenzulernen. Eine ausführliche Berichterstattung erschien in o-bib, Band 5, Heft 3 (2018).2

  • Buchmesse

    Am 12. Oktober 2018 informierte Claudia Martin-Konle zum zweiten Mal auf der Buchmesse in Frankfurt/Main am BIB-Stand zum Thema „Quereinstieg ins Fachreferat“.

  • Blaubeurener Symposium

    Vom 17.-19. Oktober fand das 13. Blaubeurener Symposium – veranstaltet von der AG Handschriften und Alte Drucke des dbv in Kooperation mit der Altbestandskommission von der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken (AKThB), dem Verband kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken (VKwB) und dem VDB – in der Theologischen Hochschule Fulda statt. Der neue Veranstaltungsort Fulda wurde gut angenommen, das Symposium war mit 80 Teilnehmenden sehr gut besucht. Der VDB-Landesverband informierte auf der Fachtagung zu seinen Aktivitäten und unterstützte die Veranstaltung finanziell.

  • Mitgliederversammlung

    Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 30. November 2018 in der Deutschen Natio­nalbibliothek in Frankfurt/Main statt. Eine gesonderte Einladung erging auch dieses Jahr an die hessischen Referendarinnen und Referendare, die die Gelegenheit wahrnahmen, sich über die Aktivitäten des Landesverbandes zu informieren.

    Ute Schwens, Direktorin der Deutschen Nationalbibliothek am Standort Frankfurt, begrüßte die Anwesenden in der Deutschen Nationalbibliothek. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung führte eine Mitarbeiterin des Deutschen Exilarchivs die Teilnehmenden durch die neue eindrucksvolle Dauerausstellung des Deutschen Exilarchivs.

    Wie auch in den vergangenen Jahren nahmen an der Mitgliederversammlung fast alle derzeitigen hessischen Referendare und Referendarinnen teil, aber nur wenige Kolleginnen und Kollegen, die bereits im Berufsleben stehen. Der VDB-Landesverband Hessen hat diese Tatsache als Herausforderung erkannt und plant, in Zukunft die Mitgliederversammlung mit einer Fortbildungsveranstaltung zusammenzulegen, um so eine breitere Basis für die Verbandsarbeit zu schaffen.

Geplante Aktivitäten für das Jahr 2019

Am 13. Mai 2019 wird der Hessischer Bibliothekstag in Marburg stattfinden. Schwerpunktthema wird „Citizen Science“ sein. Die Foren für Öffentliche und Wissenschaftliche Bibliotheken werden zusammengelegt, um das Thema in einem möglichst großen Adressatenkreis diskutieren zu können.

In 2019 wird es wieder eine Fortbildung zu „Library Carpentry“ geben. Sie wird an der UB Frankfurt/Main stattfinden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Für die zweite Augusthälfte ist eine weitere Fortbildungsveranstaltung vorgesehen. Unter dem Schwerpunktthema „Zukunft der Inhaltserschließung“ soll über Praxis, Theorie, Herausforderungen und Änderungen der Inhaltserschließung gesprochen werden. Heidrun Wiesenmüller wird einen Einstieg ins Thema geben. Das genaue Datum und der Veranstaltungsort werden noch bekannt gegeben.

Claudia Martin-Konle, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (Vorsitzende des Landesverbands Hessen)

Zitierfähiger Link (DOI): https://doi.org/10.5282/o-bib/2019H1S125-126