Zu Artikeldetails zurückkehren Dank an Benjamin Blinten für langjährige Mitarbeit bei BII
VDB-VoVe-Soellner-Blinten

Vorstand und Vereinsausschuss

Dank an Benjamin Blinten für langjährige Mitarbeit bei BII

Im April 2010 wurde Benjamin Blinten als Sprecher von Bibliothek & Information International (BII) kooptiert. BII ist die ständige Kommission von Bibliothek & Information Deutschland (BID), der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheks- und Informationsverbände. BII hat die Aufgabe, den internationalen Fachaustausch mit Stipendienprogrammen zu fördern. Ziel ist es, die Kooperation und Kontaktpflege, den Erfahrungsaustausch und die persönliche Begegnung zwischen Bibliotheks- und Informationsfachleuten des In- und Auslands zu aktivieren und voranzubringen. BII setzt sich aus acht Vertretern der Mitgliedsverbände von Bibliothek & Information Deutschland (BID) zusammen, zu denen auch der VDB gehört.

Blinten.jpg

Seit Oktober 2012 arbeitete Benjamin Blinten als VDB-Delegierter für BII. In seine Amtszeit als Sprecher von 2010 bis 2013 fielen das 10jährige Jubiläum von BII, die Kampagne „Partnerland Spanien“ und die Teilnahme an der Aktion „Cy­­cling for Libraries“ im Rahmen des 100. Deutschen Bibliothekartags von Kopenhagen nach Berlin. Steigende Bewerberzahlen für BII-Stipendien kennzeichneten Benjamin Blintens Amtszeit als Sprecher. Nach dieser Phase setzte er seine Tätigkeit für BII noch weitere fünf Jahre fort. Ende 2018 beendet Benjamin Blinten seine Arbeit für BII. Der VDB dankt Benjamin Blinten für die langjährige erfolgreiche Arbeit, von der viele Kolleginnen und Kollegen profitiert haben.

Dr. Fabian Franke folgt Benjamin Blinten als VDB-Delegierter für BII nach. Der zweite VDB-Vertreter bei BII ist Dr. Ewald Brahms.

Konstanze Söllner, Vorsitzende des VDB

Zitierfähiger Link (DOI): https://doi.org/10.5282/o-bib/2018H4S304