Zu Artikeldetails zurückkehren Kommission für Rechtsfragen: Tätigkeitsbericht 2017
o-bib_2018-2_VDB_KOM_1

Kommission für Rechtsfragen

Tätigkeitsbericht 2017

In der Kommission für Rechtsfragen des VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare arbeiten die Kollegen/inn/en Jost Lechte (Bielefeld), Markus Lohmann (Bochum), Kathrin Schwärzel (München), Verena Simon (Bonn) und Thomas Witzgall (Jena) zusammen.

Die Kommission traf sich im Berichtszeitraum zweimal: Eine Sitzung fand in Frankfurt am Main anlässlich des 106. Deutschen Bibliothekartages und eine zweite im September in Würzburg statt.

Die von den Vereinsmitgliedern gestellten Anfragen aus allen Bereichen des Arbeits- und Dienstrechts wurden wie in den vergangenen Jahren vertraulich behandelt, und daher arbeitet die Kommission auch eher im Hintergrund. Erfreulicherweise konnten alle Anfragen im Berichtszeitraum telefonisch oder per E-Mail beantwortet werden.

Einen weiteren Schwerpunkt der Kommissionsarbeit bildet die Beratung des Vorstandes in juristischen Fragen. Für 2017 ist hier insbesondere die Reform des Urheberrechts zu nennen, die der VDB im Gesetzgebungsverfahren, aus Sicht der Beschäftigten in den Bibliotheken, konstruktiv kommentierte und auch weiterhin in der tatsächlichen Anwendung kritisch begleiten wird.
Ebenfalls notwendig waren Vorarbeiten und Anpassung vor Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung.

Wie in früheren Jahren hielten die Mitglieder der Rechtskommission auch im Berichtsjahr 2017 engen Kontakt zu anderen bibliothekarischen Gremien und Einrichtungen, z.B. der ajbd, der ViFa Recht, als Mitglied der AhD sowie als Vortragende / Referentinnen und Referenten im bibliothekarischen Fortbildungsbereich. Zur Rechtskommission des dbv ergaben sich die engen Kontakte naturgemäß aus der Abgrenzung der Aufgabenfelder und der Doppelmitgliedschaft zweier Mitglieder in beiden Kommissionen.

Thomas Witzgall, Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (Vorsitzender der Kommission)

Zitierfähiger Link (DOI): https://doi.org/10.5282/o-bib/2018H2S244