VDB_VoVA_Impressionen_Bibtag

Impressionen vom Bibliothekartag Frankfurt am Main

Herzlich willkommen zum 106. Bibliothekartag in Frankfurt am Main! Konstanze Söllner (3. v.l., VDB) und Vesna Steyer (4. v.l., BIB) eröffnen gemeinsam die Firmenausstellung.

Ca. 3.800 Kolleginnen und Kollegen trafen sich zur größten Fortbildungsveranstaltung des deutschen Bibliothekswesens.

Viele Gremienmitglieder des VDB waren als Vortragende und/oder Moderator/inn/en bei Sessions aktiv. Darüber hinaus organisierten die Kommissionen, Landes- und Regionalverbände und der Vorstand des VDB 23 Veranstaltungen: Invited Sessions, Workshops, interne und öffentliche Arbeitssitzungen, Meet & Greet.

Während der Bibliothekartage findet auch die jährliche Mitgliederversammlung des VDB statt. Mit 108 Teilnehmenden war das Interesse an der Mitgliederversammlung so groß wie seit Jahren nicht. Neben den Berichten der Vorsitzenden, der Schatzmeisterin, der Schriftführerin, der Kommissionen sowie der Landes- und Regionalverbände standen Themen wie das neue Mentoringprogramm, die Umstellung der Jahrbuch-Redaktion und die Entwicklung von o-bib im Zentrum der Veranstaltung.

Die Vorsitzende Konstanze Söllner informierte auf der Mitgliederversammlung auch über ein für den Herbst 2017 geplantes gemeinsames Klausurtreffen der Vorstände von BIB und VDB. Dabei soll u. a. über das Konzept und den Namen des Bibliothekartages sowie die weitere Zusammenarbeit der beiden Verbände – mit Blick auf engere Kooperation oder Fusion – gesprochen werden. Mit dieser Perspektive votierte die Mitgliederversammlung dafür, zum jetzigen Zeitpunkt nicht über die hierzu vorliegenden Anträge von Dirk Wissen (VDB-Mitglied und BIB-Vorstand) abzustimmen, sondern zunächst die Ergebnisse der Vorstandsgespräche abzuwarten.

Der VDB-Treff im Anschluss an die Mitgliederversammlung bietet eine gute Gelegenheit, miteinander und mit dem Vorstand ins Gespräch zu kommen.

Dieses Jahr gab es besonders viele unterschiedliche Veranstaltungsformate, beispielsweise World Cafés wie hier das Treffen der wissenschaftlichen Bibliothekarinnen und Bibliothekare in Ausbildung …

… oder die ganz neuen „Hands On Labs“

Die Tagung wurde auch in diesem Jahr für viele Arbeitssitzungen genutzt:

Am Stand der Verbände freuten sich die Herausgeber/innen von o-bib über Gespräche mit bisherigen oder künftigen Autor/inn/en oder Mitarbeitenden.

Der junge Landesverband Hessen lud als gastgebender Landesverband zu einem Empfang, …

… bei dem auch Äppelwoi nicht fehlen durfte.

Die traditionelle Blaue Stunde des BIB war auch in diesem Jahr ein Highlight am Stand der Verbände.

Im Namen der beiden veranstaltenden Verbände VDB und BIB danken wir allen, die sich an der Vorbereitung und Durchführung des Bibliothekartags beteiligt haben, besonders dem Orts- und Programmkomitee, den beteiligten Bibliotheken vor Ort, den unermüdlichen Helferinnen und Helfern im Congress Centrum und auf der Messe, den Mitarbeitenden des Kongress-Organisators KIT sowie allen Sponsoren. Frankfurt verwöhnte uns mit sommerlichem Wetter, perfekter Organisation und herzlicher Gastfreundschaft!

Zitierfähiger Link (DOI): https://doi.org/10.5282/o-bib/2017H2S1134-141

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2017 . .

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.