Informationskompetenz neu erfinden: Praxis, Perspektiven, Potenziale

Ulrich Meyer-Doerpinghaus, Inka Tappenbeck

Abstract


Im Jahr 2012 forderte die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in ihren Empfehlungen „Hochschule im digitalen Zeitalter“ dazu auf, Informationskompetenz neu zu begreifen und die Praxis der Vermittlung von Informationskompetenz an den Hochschulen auf den gesamten Prozess von Lehre und Forschung auszuweiten. Die Rektor/inn/en und Präsident/inn/en der deutschen Hochschulen setzten damit das Thema ganz oben auf ihre Agenda. Der vorliegende Beitrag stellt anhand ausgewählter Praxisbeispiele dar, wie die Bibliotheken bisher auf diese Anforderungen reagiert haben und welche praktischen Konzepte und konkreten Ansätze der Umsetzung dieses erweiterten Verständnisses von Informationskompetenz in der Praxis erkennbar sind. Ferner werden Perspektiven und Potenziale für die zukünftige Entwicklung in diesem Bereich aufgezeigt.

In its recommendations “Universities in the digital age” from 2012, the German Rectors’ Conference (HRK) called for a new understanding of information literacy. The practice of teaching information literacy at universities should be expanded to include all processes of teaching and research. The rectors of the German universities put the issue on the top of their agenda. On the basis of selected case studies, this paper illustrates how libraries have responded to these demands so far and what concepts and practical approaches in implementing this expanded understanding of information literacy can be identified in current practice. Furthermore, prospects and potentials for future development in this area are discussed.


Schlagworte


Wissenschaftliche Bibliothek; Informationskompetenz

Volltext:

PDF HTML

Literaturhinweise


- Auckland, Mary: Re-skilling for research. An investigation into the role and skills of subject and liaison librarians required to effectively support the evolving information needs of researchers, 2012. http://www.rluk.ac.uk/wp-content/uploads/2014/02/RLUK-Re-skilling.pdf (15.10.2015).

– Hochschule im digitalen Zeitalter: Informationskompetenz neu begreifen – Prozesse anders steuern. Entschließung der 13. Mitgliederversammlung der HRK am 20. November 2012 in Göttingen, 2012. http://www.hrk.de/uploads/tx_szconvention/Entschliessung_Informationskompetenz_20112012_01.pdf (15.10.2015).

– Horstmann, Wolfram; Jahn, Najko; Schmidt, Birgit: Der Wandel der Informationspraxis in Forschung und Bibliothek. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 62 (2015), H. 2, S. 73–79.

– Modulhandbuch des Masterstudiengangs Bibliotheks- und Informationswissenschaft. https://www.th-koeln.de/mam/downloads/deutsch/studium/studiengaenge/f03/bib_inf_ma/malis_modulhandbuch_mai_2015.pdf (15.10.2015).

– Schoenbeck, Oliver: Informationskompetenz als Gestaltungsaufgabe. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 62 (2015), H. 2, S. 85–93.

– Steiner, Katrin: Forschungsdatenmanagement und Informationskompetenz: neue Entwicklungen in Hochschulbibliotheken Neuseelands. Fachhochschule Köln, 2013. http://publiscologne.fh-koeln.de/frontdoor/index/index/docId/311 (15.10.2015).




DOI: https://doi.org/10.5282/o-bib/2015H4S182-191

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Ulrich Meyer-Doerpinghaus, Inka Tappenbeck

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.